Superbenzin E 10


Kommentar

E 10 ist eine Mogelpackung

Lebensmittelpreise werden drastisch steigen - Folge einer Verknappung der Anbauflächen für die bäuerliche Landwirtschaft

Von Frank Walenszus

Die Politik hat es wieder einmal vermasselt. Der Kraftstoff E 10 ist in die Schlagzeilen geraten, aber nicht weil er so besonders toll ist, sondern weil die Autobesitzer völlig verunsichert sind. Welches Auto verträgt den E 10 Kraftstoff? Der Schwarze Peter wird zwischen den Verantwortlichen hin und her geschoben auf der Strecke bleiben die Autobesitzer.

Das Öko-Benzin gerät zudem in den Verdacht ökologisch sehr weit vom Umweltschutz entfernt zu sein. Was bietet eigentlich E 10? Die Intervalle für Ölwechsel werden kürzer, der Verbrauch pro 100 Kilometer ist bedeutend höher als bei vergleichbaren Superbenzin. Kritiker stellen auch den verminderten Schwefeldioxidausstoß in Frage. Was also bitte schön soll an E 10 ökologisch sein?

Ein weitaus schwerwiegender Fakt ist die Zerstörung von Anbauflächen für die Ernährungswirtschaft Selbst vor dem Regenwald macht der Raubbau an landwirtschaftlicher Nutzfläche nicht halt. Der E 10-Kraftstoff ist eine Mogelpackung der jetzigen Bundesregierung, die zudem daran steuerlich kräftig verdient. Merkel und Co. machen sich schuldig an der Verschärfung des weltweiten Hungers in den Entwicklungsländern. Vormals landwirtschaftlich genutzte Flächen für die Ernährungswirtschaft fallen dem Anbau von nachwachsenden Rohstoffen zum Opfer. Die Folge ist, Lebensmittelpreise steigen künftig ins uferlose gestützt durch die Monopolisierung der etablierten Handelsketten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Leandro (Dienstag, 28 Juni 2011 11:58)

    Gibt es überhaupt jemanden, der dieses E 10 tankt? Hier bei uns in der Nähe gibt es lediglich eine Tankstelle, die diesen Sprit anbietet, aber ich habe noch nie jemanden dort an der Säule gesehen.

  • #2

    Christian (Montag, 26 Dezember 2011 20:48)

    Ich habe auch noch niemanden an der Tankstelle gesehen, der dieses E 10 tankt. Ich denke, dass alle noch ein wenig scheu haben, weil ja immer wieder davon die Rede war, dass der Motor dadurch geschädigt werden kann.